Norddeutsche Gäste beeindrucken mit bestechender Form
Willow Bay Evert mit weiterem Erfolg

Bei freundlichen Temperaturen ohne Regen zeigten sich am vergangenen Sonntag, dem 17. Oktober die norddeutschen Gäste von Ihrer besten Seite.

Trainer Dirk Hafer reiste mit vier chancenvollen Pferden an und durfte sich über eine hundertprozentige Ausbeute freuen.

 

Los ging es mit Kartoon in der Hand von Kornelius Kluth. Best Boy B fiel nach einer Galoppade aus und Star Force One und VIP Diamant ließ er keine Chance.

Mit dem favorisierten Naidoo tat sich Kornelius Kluth schwerer und mußte sich den Sieg im toten Rennen mit Taylor Swift, der von seinem Trainer Kay Werner gesteuert wurde, teilen.
Den dritten Treffer steuerte
Andre Pögel mit Lewandowski gegen Glorious Boko dann wieder sicher bei.
M
it Fröhlich siegte Kornelius Kluth schließlich noch überlegen gegen El Timoko und On the Pasture.

 

 

 

Auch das Trotteur Francais Rennen ging an einen norddeutschen Gast. Hangoun du Bocage mit Thomas Reber setzte sich fast Start Ziel gegen Feeling Sky und Expandable Hope, der 40 Meter aufzuholen hatte, sehr sicher durch.

Nicht ganz so überlegen, aber sehr sicher holte sich Lokalmatador Willow Bay Evert, natürlich mit Jorma Oikarinen, seine fünften Lorbeeren gegen Desavi D und Harley As in Karlshorst ab und führt im Moment die Karlshorster Jahressiegerliste an.

 

 

 

Mockrigde mit Victor Gentz, Quarter Hennessy mit Kay Werner und im Amateurfahren Dan CG mit Emma Stolle hießen die weiteren Sieger des Tages

...und nicht zu vergessen Florian Jahn mit seinem Sternchen im Minitrab-Rennen.